Saugstärkste Periodenunterwäsche
60° waschbar
Frei von Bioziden
Seit 2015

Warum ist Periodenunterwäsche so teuer?

Hast du dich auch schon mal gefragt, wieso Periodenunterwäsche so teuer ist? Es kann vielleicht sogar sein, dass dich der Preis davon abhält, dir welche zuzulegen. Doch auch, wenn eine Packung Binden oder Tampons für 2-4 Euro erstmal günstiger erscheint als ein Höschen für rund 30 Euro, ist die Verwendung von Periodenunterwäsche letztendlich rentabler. Periodenunterhosen sind über mehrere Jahre wiederverwendbar, während du die Einmalprodukte immer wieder neu kaufen musst. Wir wollen dir mit diesem Blogbeitrag erklären, wie teuer Menstruationsartikel wirklich sind und was du über Periodenunterwäschewissen solltest, damit du bestens auf einen Kauf dieser Produkte vorbereitet bist.

Wie teuer ist Periodenunterwäsche?

Wie teuer Periodenunterwäsche ist, variiert natürlich stark von Hersteller zu Hersteller. Durchschnittlich kostet eine Hose zwischen 20 und 45 Euro; die Angebote können preislich also ziemlich auseinander gehen. Neben den Slips gibt es aber auch andere nachhaltige Produkte, wie beispielsweise waschbare Binden und Tampons aus Baumwolle, die im Schnitt etwas günstiger sind.

Finde die passende Taynie für dich. Entdecke unsere Vielfalt!

Wie viel Geld gibt eine menstruierende Person in ihrem Leben für ihre Periode aus?

Die Periode kann ganz schön teuer sein. Nicht alle Personen haben die finanziellen Mittel, sich mit ausreichenden Menstruationsprodukten auszustatten. Das ist ein Problem, mit welchem Personen auf der ganzen Welt zu kämpfen haben. Das Stichwort hierbei lautet: Periodenarmut. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, solltest du dir unseren Blogbeitrag dazu durchlesen.

Vielleicht hast du dir auch schon mal die Frage gestellt, wie viel Geld im Leben einer menstruierenden Person eigentlich für die Periode draufgehen kann. Jedes Jahr geben Menstruierende im Schnitt 540 Euronur für ihre Blutung aus. Natürlich wird einem die Menge an Geld, die Einwegprodukte in Anspruch nehmen können, nicht beim normalen Wocheneinkauf bewusst. Es wird einem erst dann bewusst, wenn das Ganze auf ein Jahr oder sogar das gesamte Leben gerechnet wird. 
 

Wir können dir vorab schon mal so viel sagen: Ob Periode oder Autokauf, preislich tut sich dabei nicht viel. Eine menstruierende Person gibt nämlich in ihrem Leben für die Periode sage und schreibe 20.400 Euro aus. Ein Großteil der Menstruierenden investiert also jährlich viel Geld für die Periode,  dabei kann waschbare Periodenunterwäsche für bis zu 4 Jahreein treuer Begleiter sein. Während du für Einwegprodukte auf lange Sicht ein ganzes Vermögen ausgibst, haben sich die nachhaltigen Allrounder bereits nach zwei Jahren finanziell rentiert. Natürlich ist die erste Anschaffung meist mehrerer Slips teuer, jedoch lohnt es sich auf lange Sicht, da du mit der waschbaren Alternative viel Geld sparen kannst. Um gleich doppelt zu sparen, findest du auf unserer Webseite auch verschiedene Spar-Sets.

Was ist die beste Periodenunterwäsche?

Wenn du dich dazu entschlossen hast, dir Periodenunterwäsche zu kaufen, kommt vermutlich zunächst die Frage auf, welche denn wohl die Beste ist. Beim Kauf von Periodenunterhosen gibt es verschiedene Dinge, auf die du achten solltest. Diese können sich vom Komfort über Nachhaltigkeitbis hin zur Gesundheiterstrecken. Wir haben dir die wichtigsten Punkte einmal aufgezählt, damit du für zukünftige Käufe gewappnet bist. Eine Übersicht über die Vorteile unserer Periodenunterwäsche findest du außerdem hier.


Zunächst solltest du wissen, wie stark deine Periode ist, denn die Stärke deiner Blutung bestimmt dann auch, welche Periodenunterwäsche du benötigst. Wir von Taynie haben verschiedene Periodenunterhosen im Repertoire, die sich jeweils an unterschiedliche Stärken der Blutung richten. 

Neben der Stärke deiner Blutung kommt es natürlich noch darauf an, ob du ein bestimmtes Design  favorisierst. Egal ob schlicht, sexy oder verspielt - auch bei Periodenunterwäsche kann alles möglich sein.

Die meisten Anbieter verkaufen Periodenunterwäsche, die nur bei bis zu 30 Grad gewaschen werden kann, da sich bei Temperaturen oberhalb von 30 Grad die Membran des Slips verformt. Um deinen Periodenslip von möglichen Keimen zu befreien, möchtest du ihn sicherlich auch mal bei höheren Temperaturen waschen. Mit Taynie ist das sogar möglich! Du kannst deine Taynies bei einem Waschgang auf 60 Grad waschen und dein Slip wird dabei nicht beeinträchtigt. 

 

Viele Menschen kaufen sich Periodenunterwäsche aufgrund des Nachhaltigkeitsfaktors und viele Hersteller werben auch genau damit. Möglicherweise motiviert auch dich der Nachhaltigkeitsaspekt der Periodenunterwäsche zum Kauf.

Doch wusstest du schon, dass es viele Hersteller gibt, dessen Periodenunterhosen giftige Biozide enthalten? Biozide sind nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern können sogar allergische Reaktionen deiner Haut auslösen. Du solltest also definitiv auf Produkte zurückgreifen, die frei von schädlichen Bioziden sind. Vielleicht fragst du dich jetzt, wie du erkennen kannst, ob deine Periodenunterwäsche frei von Bioziden ist oder nicht. Wir empfehlen dir darauf zu achten, dass das Produkt ausdrücklich frei von Zusätzen wie zum Beispiel Silber oder Zink-Pyrithion ist. Auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler warnen vor Produkten mit Bioziden. Daher war es uns besonders wichtig, dass unsere Produkte zu 100 Prozent frei von Bioziden sind - damit du sowohl dir als auch deiner Gesundheit einen Gefallen tun kannst.


Du möchtest lieber auf Binden oder Tamponszurückgreifen? Kein Problem, denn wir verkaufen auch waschbare Binden und Tampons aus Bio-Baumwolle. Genau wie unsere Höschen sind auch diese frei von Bioziden, damit deine Gesundheit nicht gefährdet wird.

Wie gut ist Periodenunterwäsche wirklich?

Periodenunterwäsche bringt viele Vorteile mit sich. Vor allem in Sachen Nachhaltigkeitist Periodenunterwäsche wirklich unschlagbar. Während du Einwegprodukte und deren Plastikverpackungen wegschmeißen musst, sammeln sich dank der Periodenunterwäsche keine Müllberge mehr an.


Wie gesagt Periodenunterwäsche ist aber nur dann vollkommen nachhaltig, wenn keine giftigen Biozidehinzugefügt wurden, die ins Grundwasser gelangen könnten.


Auch der Komfort von Periodenunterwäsche überzeugt viele Menstruierende, denn vor allem Menstruationsprodukte, die in die Vagina eingeführt werden müssen, können bei menstruierenden Personen ein Unwohlsein oder sogar Schmerzen hervorrufen. Gerade für Menschen, die Endometriose haben, kann es sehr hilfreich sein, auf die waschbaren Slips zurückzugreifen. 
 

Gesundheitlich lohnt sich Periodenunterwäsche besonders. Einwegprodukten werden häufig Bleichmittelund andere Chemikalien zugesetzt, die mit deinen Schleimhäuten in Berührung kommen und sich damit negativ auf deine Gesundheitauswirken können.

Kann man Periodenunterwäsche den ganzen Tag tragen?

Je nachdem, wie stark oder schwach deine Blutung ist, muss die Hose entweder früher oder später gewechselt werden. Du solltest deine Periodenunterhose jedoch nicht den ganzen Tag tragen, sondern sie spätestens nach 8-10 Stunden wechseln.  Es gibt Modelle, die wesentlich mehr Blut auffangen als andere. Vor dem Kauf solltest du daher überlegen, welche Saugstärke die passende für dich sein könnte.

Wie oft muss ich Periodenunterwäsche am Tag wechseln?

Generell ist es sinnvoll, wenn du morgens eine frische Periodenunterhose anziehst und diese am Abend vor dem Schlafen noch einmal wechselst. Hast du eine stärkere Blutung, so könntest du je nach Saugstärke des Slips natürlich auch mehr als zwei Hosen am Tag benötigen. Besonders zu Beginn deiner Periode könnte es sein, dass du mehr als zwei Hosen am Tag verbrauchst. Der tägliche Verbrauch ist somit sehr individuell, denn jede menstruierende Person hat einen anderen Zyklus und Stärke der Blutung. Eine Faustregel gibt es jedoch trotzdem: Die meisten Menschen benötigen pro Zyklus ca. 5 Periodenunterhosen. Unser Tipp: Starte zunächst mit 5 Pantys.Im Laufe deiner Periode wirst du merken, ob dir diese ausreichen und kannst die Anzahl der Pantys in Zukunft an deine Periode anpassen.

Wie hygienisch ist Menstruationsunterwäsche?

Es kursiert die Annahme, dass Periodenunterwäsche Biozide benötigen würden, um hygienisch zu sein. Doch das entspricht nicht der Wahrheit. Das A und O ist das regelmäßige Wechseln und die richtige Pflege, damit deine Menstruationsunterwäsche hygienisch ist. Deswegen ist es wichtig, dass du deine Periodenunterwäsche nach spätestens 8-10 Stunden wechselst und anschließend mit kaltem Wasser auswäschst. Das Wasser sollte kalt sein, damit das Periodenblut nicht gerinnt. Periodenunterwäsche von Tayniekann sogar bei 60 Grad gewaschen werden. In der Regel reicht eine Temperatur von 40 Grad jedoch bereits aus, damit deine Slips keimfrei sind. In diesem Punkt kannst du also auch der Umwelt etwas Gutes tun und deine Periodenunterwäsche lieber bei 40 Grad waschen.

Search