Saugstärkste Periodenunterwäsche
60° waschbar
Frei von Bioziden
Seit 2015

Tampons - Alles, was du wissen musst

Die Auswahl der Produkte, die während der Periode zum Einsatz kommen können, ist groß. Bis du das richtige Produkt gefunden hast, kann es eine Weile dauern. Viele Menstruierende greifen dabei gerne auf Tampons zurück, schließlich sind sie klein, praktisch zu transportieren und passen sogar als Notfall-Reserve in eine Hosentasche. Das klingt alles erstmal verlockend, doch im Folgenden möchten wir dir auch mögliche Nachteile von Tampons als Hygieneartikel aufführen.

Wie wird ein Tampon hergestellt?


Beim Griff nach dem Tampon fragen sich vermutlich die wenigsten, welche Materialien in dem Produkt stecken. Schließlich liegt das Hauptaugenmerk auf der schnellen und praktischen Lösung, das Blut während der Menstruation aufzufangen. Doch wir von Taynie möchten dir im Folgenden erklären, wieso sich auch ein Blick auf die Inhaltsstoffe von Tampons empfiehlt. Zuallererst bestehen Tampons meistens aus Baumwolle oder Viskose. Oftmals verbergen sich in Tampons des einmaligen Gebrauchs auch Duftstoffe, denn leider herrscht immer noch der Glaube, dass die Vagina nach frischen Rosen duften sollte. Das ist natürlich Quatsch und ein Chemiecocktail an Duftstoffen sollte in deiner Vagina nichts verloren haben. Deine Vagina ist ziemlich saugstark und kann infolgedessen auch Chemikalien aufnehmen. Somit können beispielsweise Biozide , mit denen Tampons häufig versetzt werden, von der vaginalen Schleimhaut aufgenommen werden. Eine gesündere Alternative ist beispielsweise eine Menstruationstasse oder ein Slip, der das Blut deiner Menstruation auffängt. Unsere Taynie Produkte enthalten keine gesundheitsschädlichen Biozide - schau sie dir gerne hier an. 

Was ist besser: Binden oder Tampons?


Du suchst nach einer Antwort auf die Frage, ob Binden oder Tampons besser sind? Diese Frage lässt sich nicht so einfach auf Anhieb beantworten. Besonders wichtig ist hierbei die eigene Vorliebe . Während manche Menstruierende auf Tampons schwören, möchten sich andere eine Menstruation ohne Binde gar nicht erst ausmalen. Die Wahl eines Menstruationsproduktes kann also ganz unterschiedlich ausfallen. Eines sollte dabei jedoch im Vordergrund stehen: du solltest dich auch während deiner Periode entspannt fühlen. Denn wir können alle getrost auf Binden, die im Slip verrutschen oder Tampons, die beim Einführen weh tun, verzichten. Besonders junge Menstruierende greifen häufiger auf Binden zurück, da sie in ihrer Handhabung leichter sind als Tampons. Ebenso fühlen sich Menschen mit Endometriose wohler, wenn sie Produkte wählen, die nicht etwa wie ein Tampon in die Vagina eingeführt werden müssen. Binden können jedoch dazu führen, dass Hautreizungen im Genitalbereich entstehen, beispielsweise durch Scheuerungen und die Ansammlung von Flüssigkeit. 

Wie oft musst du deinen Tampon wechseln?


Kommt dir der Begriff Toxisches Schock Syndrom, kurz auch TTS, bekannt vor? Im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Tampons fällt der Begriff TTS häufig. Damit du das Risiko eines TTS besonders gering hältst, ist es wichtig, dass du einen Tampon niemals länger als 8 Stunden in deiner Vagina lässt. Es empfiehlt sich also, dass du diesen nach 4-6 Stunden wechselst, um der Gefahr des TTS aus dem Weg zu gehen. Möchtest du mehr über TTS erfahren? Dann lies dir hier unseren Blogbeitrag dazu durch.

Du fragst dich jetzt sicherlich, ob du nachts lieber auf ein anderes Menstruationsprodukt zurückgreifen solltest, damit du deinen Wecker nicht mitten in der Nacht zum Tampon wechseln stellen musst. Wir von Taynie empfehlen dir in diesem Fall, Periodenunterwäsche für die Nacht zu wählen. Diese muss einfach nur angezogen werden und kann dann bis zu 12 Stunden getragen werden. Damit steht deinem erholsamen Schlaf nichts mehr im Weg.

Aber nicht nur während des Schlafs ist ein Period Slip ein wahrer Helfer, unsere Periodenunterwäsche kann beispielsweise auch einem Arbeitstag standhalten. 

Wie viele Tampons pro Tag?


Hast du schon mal darauf geachtet, wie viele Tampons du pro Tag verbrauchst? Als Orientierung kann gesagt werden, dass wenn pro Tag mehr als 5 Tampons oder auch Binden verbraucht werden, eine sogenannte Hypermenorrhö vorliegt. Eine betroffene menstruierende Person blutet in diesem Fall überdurchschnittlich viel. Das Gleiche gilt auch für Menschen, die ihren Tampon oder Binde bereits nach 2 Stunden wechseln müssen. 

Tampons: Vorteile und Nachteile


Vorteile


Tampons sind klein, handlich und es gibt sie in unterschiedlichen Größen. Wenn du erst einmal den Dreh raus hast, wie der Tampon am besten eingeführt wird, nimmt dieser das Blut während der Menstruation sicher auf. Sportliche Aktivitäten, wie z.B. Schwimmen, funktionieren mit einem Tampon sehr gut und bieten in diesem Bereich eine hohe Flexibilität.


Nachteile


Viele (vor allem junge) menstruierende Personen haben anfangs Schwierigkeiten, die richtige Einführtechnik beim Verwenden des Tampons zu finden. Wenn der Tampon seine passende Position nicht findet, ist auch kein Schutz gewährleistet. Auch wird es problematisch, wenn der Rückholfaden des Tampons reißt und der Tampon mühselig entfernt werden muss.


Dadurch, dass der Tampon wie ein Aufsaug-Schwamm in der Scheide fungiert, saugt er nicht nur das Menstruationsblut auf, sondern auch jegliche andere Flüssigkeit. Das kann (vor allem bei längerem Verwenden des Tampons) zum Austrocknen der Scheide und auch zur Anfälligkeit für Reizungen und/oder Infektionen im Intimbereich oder sogar zum toxischen Schocksyndrom führen. Weiterhin enthalten viele Tampons Schadstoffe, wie Duftstoffe, Giftstoffe und Kunststoffe, die das empfindliche und für Schadstoffe empfängliche Gewebe des Intimbereichs zusätzlich reizen.


Ein weiteres Problem des Tampons ist der entstehende Müll. Tampons bestehen aus unterschiedlichen Materialien und sind umhüllt von einer Kunststoffschicht. Dadurch können sie nicht recycelt werden und gehören in den Restmüll. Wenn Tampons im Restmüll entsorgt werden, werden sie in einer Müllverbrennungsanlage verbrannt, wodurch toxische Stoffe in der Atmosphäre freigesetzt werden. Leider passiert es oft, dass Tampons in der Umwelt landen. Dieser Müll braucht bis zu 500 Jahre, bis er sich zersetzt hat. Zudem werden Tampons häufig (ggf. zuvor noch in Toilettenpapier eingewickelt) in der Toilette entsorgt. Sei es aus Unwissen über die richtige Müllentsorgung oder einfach weil ein Mülleimer fehlt. Das ist nicht nur problematisch, weil so Verstopfungen der Toilette entstehen können, sondern auch weil Tampons so das Abwasser verunreinigen.


Eine menstruierende Person durchläuft in ihrem Leben durchschnittlich 456 Perioden-Zyklen. Dabei verbraucht sie ca. 15000 bis 17000 Binden oder Tampons. Gemessen an den Kosten, der Schadstoffe und des Mülls, ist ein Tampon recht umweltschädlich und teuer, oder?

Deine sichere Unterstützung für eine entspannte Periode


Mit unserer Taynie Periodenunterwäsche hast du geringere Kosten, eine enorme Einsparung an Müll und bringst deinen Körper und die Umwelt nicht unnötig mit Schadstoffen in Kontakt.

Unsere Periodenunterwäsche ist so konzipiert, dass sie je nach Modell bis zu sieben normale Tampons ersetzen können. Wenn du die Pflegeanleitung beachtest, hält ein Taynie Slip ohne Weiteres bis zu vier Jahre.


Aber auch für die Tampon-Liebhaberinnen und -Liebhaber unter euch haben wir von Taynie genau das Richtige, denn in unserem Sortiment befinden sich neben Periodenunterwäsche auch waschbare Tampons.
Oder wie wäre es mit einer Menstruationstasse? In unserem Shop kannst du dir deine Menstruationstasse in den Härtegraden soft und hard aussuchen. Besonders beim Sport erweisen sich Produkte die eingeführt werden, wie beispielsweise waschbare Stofftampons und Menstruationstassen als besonders nützlich.
Apropos Sport: Kennst du schon unsere Taynie Active? Der sportliche Slip ist nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein praktischer Begleiter während der Bewegung. Unsere Active gibt es übrigens auch als sportlichen String. Für doppelten Schutz bietet es sich auch an, eine Panty mit einer Menstruationstasse oder Stofftampon zu kombinieren.

Während der Periode, aber auch bei Ausfluss, ist unsere Periodenunterwäsche unschlagbar. Damit kannst du auch Adieu zu Slipeinlagen sagen.

Du kannst dir also merken, dass du nicht auf Tampons und Co. verzichten musst, wenn du deine Periode nachhaltiger und gesünder gestalten möchtest. Zudem kommen auch unsere Heavy-Bleeder auf ihre Kosten, denn unsere waschbaren Stofftampons gibt es auch in der Stärke ultra. Wenn du mehr über die Vorteile eines Stofftampons erfahren möchtest, dann kannst du diese hier durchlesen.


Probier es aus.

Finde die passende Taynie für dich. 
Entdecke unsere Vielfalt! 

Search

x