Nachhaltige Periodenunterwäsche
60° waschbar
Frei von Bioziden
Zertifiziert

Unsere Projekte

Wir wollen mit Taynie nicht nur einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten, sondern auch, das Thema „Menstruation" mehr in den Blick der Gesellschaft rücken und zur Enttabuisierung des Themas beitragen. Umso wichtiger ist es daher, dass wir genügend Aufklärungsarbeit leisten und wir Menschen auf der ganzen Welt Zugang zu unseren Taynies geben.

Aus diesem Grund arbeiten wir unter anderem mit einem Partnerprojekt im Osten Afrikas zusammen, damit auch Menschen in unterentwickelten Regionen Unterwäsche für Menstruation und Blasenschwäche tragen können. Zudem sind wir im engen Austausch mit Lehrer*innen, Hebammen und Gynäkolog*innen. Taynie hat es geschafft, mehreren tausend Frauen und heranwachsenden Jugendlichen eine nachhaltige Alternative zu Tampons und Binden aufzuzeigen. 

Darauf sind wir stolz und werden dieses Ziel auch weiterhin verfolgen. 😊

Partnerschaftsprojekt in Ostafrika

Mit unserem Partner im Osten Afrikas unterstützten wir Menschen in Kenia, Mosambik und Malawi. Dieser hat sich auf die Ausbildung von medizinischen Fachkräften, einer medizinischen Versorgung von hilfebedürftigen Menschen und Gemeindearbeit vor Ort spezialisiert. Wir spenden regelmäßig Taynies nach Afrika und geben so den Menschen einen Zugang zu langlebiger und nachhaltiger Menstruationsunterwäsche. Zudem haben wir mit Beginn der Coronakrise Teile unserer Produktion umgestellt, um somit weit mehr als zehntausend Masken nach Afrika zu senden. Durch unseren Partner vor Ort können wir sicher gehen, dass diese Produkte auch wirklich an die hilfebedürftigen Menschen in Kenia, Mosambik und Malawi gelangen.

Zusammenarbeit mit Hebammen, Gynäkolog*innen und Monatshygiene-berater*innen

Hebammen, Gynäkolog*innen und Monatshygieneberater*innen erhalten bei uns Samples, die sie bei ihrer Beratung zu nachhaltigen Periodenprodukten einsetzen können.

Aufgrund unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Hebammen haben wir die Erfahrung gemacht, dass besonders Frauen im Wochenbett Periodenunterwäsche als komfortabler empfinden, im Gegensatz zu gewöhnlichen Einweg Menstruationsartikeln.

Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern

Das Thema ‚Menstruation‘ und ‚Zyklus‘ geht bei Schülerinnen und Schülern oft mit viel Scham einher. Uns ist es wichtig, dass dieses Thema bei Jugendlichen enttabuisiert wird.
Daher stellen wir pädagogischem Personal kostenloses Anschauungsmaterial in Form von Flyern und Slips zur Verfügung.
Zudem ist es einer unserer Ziele, dass sich Kinder und heranwachsende Jugendliche schon ab der Grundschule mit dem Umweltgedanken auseinandersetzen.
Für uns ein Grund mehr, die Zusammenarbeit mit Lehrern und Lehrerinnen weiter zu voranzutreiben. 

Zusammenarbeit mit pro familia und Frauenhäusern

Es ist weiterhin unsere Intention, mit unterschiedlichsten Berufsgruppen zusammenzuarbeiten, damit nachhaltige Monatshygieneprodukte an Aufmerksamkeit gewinnen und das Thema ‚Menstruation‘ in unserer Gesellschaft enttabuisiert wird. Für diese Zusammenarbeit haben wir tolle Rabattcodes, die wir euch bei einer Kooperation gerne zur Verfügung stellen. Sendet uns eure Anfrage über das Kontaktformular und wir melden uns in Kürze bei euch zurück.

Search